Prachtkerle Borretsch

Hallo liebe Familie Grass,

vielen Dank für die lieben Weihnachtsgrüße. Es scheint ja allerhand los zu sein bei Euch. Aber auch bei uns wird es nicht langweilig, es gibt jeden Tag ein Stofftier oder ein Kissen, das sein Leben aushaucht, weil es als Beute „erlegt“ und „zerlegt“ wurde, Schachteln und Kartons, die danach verlangen, zu Konfetti zerrupft zu werden, usw. (Gott sei Dank hat mal irgenwann ein kluger Mann den Staubsauger erfunden!!! ;-)))

Borretsch hat sich zu einem richtigen Prachtkerle entwickelt und bestimmt sehr selbstbewusst unseren Tagesablauf und gibt deutlich zu verstehen, wer hier der „Chef“ ist – zumindest hat er gleich geklärt, wem die Couch gehört!! ;-)))

Er ist ein ganz lieber Bube, nur den Unterschied zwischen „hören“ und „gehorchen“ hat er nocht nicht ganz begriffen bzw. ignoriert er das sehr konsequent – die sind schon noch da, wenn ich noch zuerst meinen ganz dringenden „Geschäften“ nachgehen muß, wie noch schnell mein Hoheitsgebiet abmarschieren, zur Hofeinfahrt hinausschleichen, aber so daß es keiner sieht – und dann sieht die Mama es dann doch und es gibt Ärger, aber auf dem dem Rückweg ist trotzdem noch Zeit um noch schnell bei Nachbars über’s Gartenmäuerle zu klettern und denen auch noch schnell „Guten Tag zu sagen“, damit die wissen, daß ich noch da bin und dann………. dann irgendwann angezottelt komme!!!

Auch in der Hundeschule klappt es schon ganz gut, Sitz und Platz sind seine leichtesten Übungen und vor allem die anderen schwächeren Mit-Welpen beim Spielen so richtig aufmischen, das kann er am besten.

Auch sonst klappt alles ganz prima und wir freuen uns jeden Tag auf’s Neue, daß wir ihn haben!!

Wir hoffen, es geht Ihnen allen gut und daß Sie mit Ihrem Projekt weiter gut vorankommen.

Viele liebe Grüße und alles Gute für das Neue Jahr,
Familie Kiefer mit Borretsch